Unsere Reisen

Tel: +90 242 324 44 90 info@nicaea-tours.com

folgen Sie uns, mit

SR-03

Höhepunkte von Kleinasien



SCHWERPUNKTE


  • Geschichtsträchtige Westtürkei mit; Smyrna, Ephesus, Milet, Priene, Klaros und Nysa
  • Natur und Kultur des Landes erleben
  • gigantischer Apollontempel von Didyma
  • das schönste Unterwassermuseum der Türkei
  • angenehme Wanderungen durch wunderschöne Landschaften


REISEROUTE




ab / bis Izmir 10-tägige Studienreise


PROGRAMM ABLAUF



1. Tag - Willkommen in der Türkei

Flug vom Heimatflughafen nach Izmir, dem antiken Smyrna. Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihren Nicaea-Tours Reiseführer am Flughafen. Transfer zum Zentrum der Stadt und Zimmerbezug im ausgewählten Hotel für zwei Nächte. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag - Metropole der Antike: Smyrna

Nach einer Stadtrundfahrt im Zentrum von Izmir, Aufstieg zur Kadifekale; Überblick über Stadt und Hafen. Danach Besuch der römischen Agora und des archäologischen Museums mit den wichtigsten Funden aus der Region. Anschließend Fahrt mit dem Schiff über den Golf nach Karsiyaka. Kontakt mit den Einheimischen, Bummel durch die berühmte Einkaufsstraße und Spaziergang an der Promenade. Im Anschluss Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel

3. Tag - Kastell von Cesme & Klaros

Zunächst Fahrt zum Zentrum von Cesme. Das Wahrzeichen dieser Stadt ist die imposante genuesische Festung aus dem 14. Jh. Dieses imposante Gebäude diente ursprünglich der Kontrolle der Meerenge zwischen der Insel Chios und dem Festland und wurde zu Beginn des 16. Jh. durch den osmanischen Sultan Beyazıt restauriert. Nach Besichtigung der Festung und einen angenehmen Spaziergang in den engen Gassen der Altstadt von Cesme, Weiterfahrt entlang der Küste Richtung Gümüldür und Besichtigung der antiken Stadt Klaros(Clarus). Klaros war in der Antike ein bedeutender Orakelort des Gottes Apollon an der Westküste von Kleinasien. Bis in die römische Zeit genoss Klaros einen Ruf, der dem von Delphi und Didyma vergleichbar war. Gut erhalten sind zwei rechtwinklige aufeinander stoßende Gänge des Apollotempels, in dem die Priester aus der heiligen Quelle tranken, sowie Reste einer überdimensionalen Apollo-Statue. Nach der ausführlichen Besichtigung Weiterfahrt nach Kusadasi. Zimmerbezug im gebuchten Hotel für sieben Nächte. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag - Ephesus, Stätte des Weltwunders

Fahrt nach Selcuk. Umfangreiche Besichtigung des hellenistisch-römischen Ephesus, Stätte des Weltwunders. Mit Agorai, öffentlichen Gebäuden, Celsus-Bibliothek, Marmor-und Kuretenstraße, Gymnasien und Theater. Stätte des einst als Weltwunder gefeierten Artemistempels befindet sich in unmittelbarer Nähe. Anschließend Gang über den Ayasoluk-Hügel zur Johanneskirche. Nach der ausführlichen Besichtigung Auffahrt zum Haus Mariens (Meryem Ana). Im Anschluss Rückfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.

5. Tag - Priene, Milet und Orakelstätte Didyma

Zunächst Fahrt nach Priene. Besichtigung des Ruinenfeldes, das in seltener Geschlossenheit eine hellenistische Landstadt zeigt. Im Anschluss weiter nach Milet, das in archaischer Zeit seine größte Bedeutung hatte. Gemeinsame ausführliche Besichtigung: Theater, Faustina-Thermen, Marktviertel mit dem Heiligtum des Apollon Delphinios. Am Nachmittag Weiterfahrt zur antiken Orakelstätte von Didyma, deren Apollontempel eines der eindrucksvollsten Bauwerke der ionischen Westküste war: Gang durch die Ruine des Dipteros, dessen Mauern noch übermannshoch erhalten sind. Anschließend Rückfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.

6. Tag - Herakleia am Latmos & der Bafasee

Fahrt nach Herakleia am Latmos: zum traumhaft gelegenen Bafa-See am Fuße des Latmos-Gebirges: türkisgrünes Wasser, drum herum Natur pur und ein romantischer Ruinen Ort in bizarrer Landschaft. Die Ruinen des antiken Herakleia (ad Latmum) liegen in und rund um das Dorf Kapıkırı. Wanderung durch das Dorf und die antiken Reste, wobei noch ein Stück ursprüngliches türkisches Dorfleben zu sehen ist. Nach freier Zeit im Dorf geht es am Ufer des an Fischen reichen Bafasees weiter. Nach einer faszinierenden Bootsfahrt erfolgt die Rückfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.

7. Tag - Ausflug nach Bodrum

Fahrt nach Halikarnassos, dem heutigen Bodrum. Besuch vom Grabmal des Königs Mausolos, das in antiker Zeit eines der „sieben Weltwunder” war. Besichtigung des Kastells der Johanniter, worin sich das schönste Unterwassermuseum der Türkei befindet. Im Anschluss Rückfahrt in Richtung Kusadasi. Unterwegs Besichtigung der antiken Stadt Euromos mit dem berühmten, gut erhaltenen korinthischen Zeus-Tempel. Weiterfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.

8. Tag - Einstiges Zentrum der Gelehrsamkeit; Nysa & Gerga

Fahrt durch das Tal des Mäanders zu den eindrucksvollen Ausgrabungen von Nysa. Nysa ist eine antike Stadt in Karien und liegt an der Grenze zu Lydien. In der Kaiserzeit war diese Stadt als Zentrum der Gelehrsamkeit bekannt, der Historiker Strabon, der den Standart-Reiseführer der antiken Welt verfasste, absolvierte hier seine Studien. Er beschrieb Nysa als „Doppelstadt“- geteilt durch die Schlucht eines Bachs, der durch einen 150 m langen Tunnel kanalisiert und mit einem Platz überbaut wurde. In der Spätantike war Nysa ein Bischofssitz. Hier haben sich ein Theater, Buleuterion, Gymnasien, Thermen, Agora sowie ein kaiserzeitliches Bibliotheksgebäude erhalten.Weiterfahrt Nach Cine und Wanderung durch die Olivenhaine bis nach Gerga. Besichtigung der wenig besuchten antiken Stadt mit seinen Tempel und hervorragenden Gräbern. Im Anschluss erfolgt wieder eine unvergessliche Wanderung zurück zum Startpunkt. Rückfahrt nach Kusadasi. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.

9. Tag - Sirince, eine Schönheit in den Bergen

Fahrt nach Sirince, dem ehemaligen griechischen Dorf in den Bergen. Die türkischen Bewohner betreiben wie ehemals die Griechen Wein- und Ölproduktion, haben Obstgärten, sammeln und verkaufen die Kräuter, die auf dem 350 m hohen Hügel wachsen. Die größere der beiden Kirchen von 1832 wurde vom Kulturministerium restauriert, in der zweiten wird noch gearbeitet. Heute besteht reichlich Möglichkeit, um mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen und Hauswein von verschiedenen Sorten zu probieren. Nach freie Zeit auf dem Dorf, Rückfahrt nach Kusadasi. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im gleichen Hotel.

10. Tag - Heimreise

Heute heißt es Abschiednehmen von der Türkei. Transfer zum Flughafen von Izmir und Rückflug.




REISE INFORMATION


    Viele Kulturen sind in der heutigen Türkei aufeinander gestoßen und von allen sind großartige Zeugnisse erhalten, von denen Sie viele bei Ihrer Westtürkei Reise sehen werden. Die oft in fantastischen Landschaften gelegenen antiken Stätten werden Sie durchwandern und dabei sämtliche archäologischen Highlights von Ephesus bis Halikarnassos, die die Türkei so interessant machen, erforschen. Sie bestaunen das Naturwunder am Bafa-See und genießen die herrliche West Küste. Sie machen Ausflüge in die Berge und auf die Dörfer und haben zwischendurch immer wieder Gelegenheit, das einheimische Leben kennen zu lernen.



JETZT ANFRAGEN